Mikroschalter Taster

/Mikroschalter Taster
Mikroschalter Taster2021-04-13T11:37:32+02:00

Mikroschalter mögen auf den ersten Blick unscheinbar wirken, doch die kleinen elektrischen Schaltelemente sind essenziell für die Funktionsweise vieler alltäglicher Gegenstände. Ihren Namen verdanken sie ihrer Bauweise: In geöffnetem Zustand beträgt der Abstand zwischen den Kontakten nur maximal drei Millimeter. Sie sorgen kurz gesagt dafür, dass Stromkreise unkompliziert und schnell geöffnet sowie geschlossen werden können. Man unterteilt die Schalter in Öffner, Schließer und Wechsler. Bei Öffnern fließt im Ruhezustand Strom, da der Kontakt geschlossen ist. Eine Betätigung führt zu einer Unterbrechung des Stromkreislaufes. Schließer arbeiten genau gegensätzlich. Hier fließt im Ruhezustand kein Strom, der Kontakt ist geöffnet. Wechsler bieten dahingegen die Möglichkeit eines abwechselnden Stromflusses verschiedener Schaltstrecken. Dies bedeutet, dass in beiden Schaltzuständen ein Kontakt durch den Schalter hergestellt wird. Neben den klassischen Mikroschaltern gibt es ebenfalls Mikrotaster und Schnappschalter.

Funktionsweise von Mikroschaltern und -tastern

Mikroschalter und -taster unterscheiden sich zwar minimal voneinander, arbeiten aber prinzipiell nach dem gleichen Prinzip: Im Inneren des Schaltelements befindet sich eine leitende Flachfeder, die bereits vorgespannt ist. Während die eine Seite der Feder fest in dem Gehäuse montiert ist, ragt die andere heraus. An der ausgeführten Seite befindet sich eine Kontaktniete mit einem Anschlusspin. Diese berührt im Ruhezustand einen weiteren außenliegenden Kontakt. Wird der Schalter durch einen Druck auf den Stößel betätigt, kommt es zum Kontakt mit einem weiteren Anschlusspin. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Schalter insgesamt über drei Anschlusspins verfügen: Der erste ist dafür verantwortlich, den Kontakt mit der Feder herzustellen, der zweite für den offenen und der dritte für den geschlossenen Zustand. Auf diese Weise lassen sich Stromkreise gezielt öffnen oder schließen. Voraussetzung ist immer eine Druckausübung auf die Feder, weshalb Mikroschalter und -taster zu den Druckschaltern zählen.

Mithilfe unterschiedlicher Längen und Materialien der Feder lässt sich zudem die Funktionalität des Schaltelements variieren, um es dem jeweiligen Stromkreis anzupassen. Zudem gelten sie neben ihrer Flexibilität ebenfalls als kostengünstig und besonders zuverlässig. Hierdurch lassen sich Mikroschalter und -taster in verschiedensten Bereichen verwenden. So werden sie unter anderem häufig als Nivellier- oder Sicherheitsschalter zum Beispiel in Aufzügen oder Verkaufsautomaten eingesetzt. Praktisch sind sie außerdem, wenn sichergestellt werden muss, dass eine Tür oder ein Deckel geschlossen sein muss, um die Stromversorgung des Gerätes zu starten. Dies ist beispielsweise bei Mikrowellen oder Wasserkochern der Fall. Weitere übliche Einsatzbereiche sind zudem die Klicktaste bei einer Computermaus oder die Kfz-Funkfernbedienung.

Unser Sortiment

Je nachdem, wo die Mikroschalter oder -taster verbaut werden sollen, eignen sich unterschiedliche Ausführungen. Bei H&H Components haben wir uns zum Ziel gesetzt, für Sie immer die bestmögliche Lösung bereit zu halten. Daher ist unser Sortiment besonders vielfältig gestaltet. So können Sie beispielsweise folgende Produkte bei uns erwerben:

  • Miniaturschalter
  • Subminiaturschalter
  • Ultraminiaturschalter
  • Kleinstschalter
  • Mitte-Nullschalter
  • Schalter mit Schutzarzt IP40 – IP67

Bei weiteren Fragen zu unseren Produkten, oder wenn Sie eine ausführliche Beratung benötigen, sprechen Sie uns gern an. Wir setzen unsere Expertise, die wir in 25 Jahren Arbeit in dieser Branche erworben haben, für Sie ein. So finden Sie den passenden Mikroschalter oder -taster für Ihr Projekt. Sie erreichen uns telefonisch unter 089 244 100–40 oder per Mail an office@2h-components.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!